Maurice Thorez Institut für Fremdsprachen
Moskauer Staatliche Linguistische Universität

Universitätsleitung

Rektorin der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität
Irina Arkadiewna KRAJEWA

Kraeva-Irina-Arkadievna.jpg

– Curriculum vitae

Prof. Dr. Irina Arkadiewna Krajewa studierte am Maurice Thorez Institut für Fremdsprachen (heute MSLU) Theorie und Unterrichtsmethodik von Englisch und Französisch, erhielt ein Diplom mit Auszeichnung und setzte ihre Ausbildung in der Aspirantur des Instituts am Lehrstuhl für englische Lexikologie fort, wo sie dann erfolgreich promovierte.

Nach ihrem Abschluss im Jahre 1980 schloss sich Prof. Irina A. Krajewa dem Lehrstuhl für Englisch als zweite Fremdsprache der Fakultät für Übersetzen und Dolmetschen an. Dort wirkte sie als einfache Lehrkraft (1980 – 1983, 1987 – 1989), Dozentin (ab 1993) und Lehrstuhlleiterin (1993 – 2006) mit. Von 1993 – 2006 war sie auch Sekretärin des Hochschulrates der MSLU.

2006 – 2017 bekleidete Prof. Irina A. Krajewa – neben ihrer Tätigkeit als Professorin am Lehrstuhl für englische Lexikologie – den Posten der Dekanin der Fakultät für englische Sprache.

Zwischen 2011 und 2014 leitete sie die Moskauer Kommission für das Staatsexamen in Fremdsprachen. Seit 2014 ist sie staatlich geprüfte Expertin der Föderalen Aufsichtsstelle im Bereich Bildung und Wissenschaft.

Prof. Krajewa vertritt die Universität am Belin-Blank Zentrum für Begabungsforschung an der Universität Iowa (USA), am Europäischen Zentrum für moderne Sprachen in Graz (Österreich) und wurde vor Kurzem zum Vorstandsmitglied des Europäischen Fremdsprachenrats (ELC) erwählt.

Prof. Irina A. Krajewa hat über 50 Publikationen veröffentlicht, darunter Lehr- und Übungsbücher, wissenschaftliche Artikel und Monografien.

Ihre Verdienste wurden von der Regierung der Russischen Föderation sowie von anderen Staaten mehrmals ausgezeichnet.

Im Januar 2017 wurde Prof. Irina A. Krajewa zur Rektorin der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität ernannt.

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen! Liebe Studierende und Freunde!

Unsere Universität ist weltweit bekannt für ihre Traditionen, Qualifikation ihrer Absolventen und für innovative Unterrichtsmethodik im Bereich von Fremdsprachen und Fremdkulturen. Ich hoffe, dass wir auch weiterhin die MSLU als Zentrum für polylinguale Ausbildung, für  theoretische und experimentelle empirische Forschung entwickeln werden. Bei meiner Verwaltungstätigkeit rechne ich mit Ihrer Hilfe und verlasse mich auf Ihre einzigartigen Erfahrungen, ich wünsche uns allen Kreativität und viel Erfolg in unserer gemeinsamen Arbeit. Mögen unsere Studenten sich stolz Sprösslinge des InJas nennen!

Rektorin der MSLU
Prof. Dr. Irina A. Krajewa

Guseinova-Innara-Alievna.jpg

Innara A. Gussejnowa

Prorektorin für Wissenschaft
und Jugendpolitik

Kurze Biografie

Geboren 1971 in Moskau, absolvierte sie 1993 die Moskauer Staatliche Linguistische Universität (Fachrichtung: Theorie und Unterrichtsmethodik von Deutsch und Englisch) mit Auszeichnung.

1999 verteidigte sie ihr Promotionsschreiben (Fachrichtung 10.02.04 - Germanische Sprachen), 2010 folgte die Habilitation in Fachrichtung 10.02.10 - Sprachtheorie.

1993-2011 arbeitete I. Gussejnowa zunächst als einfache Lehrkraft, später als Dozentin und Professorin am Lehrstuhl für Lexikologie und Stilistik der deutschen Sprache.

2011-2016 bekleidete sie den Posten der Dekanin von der Fakultät für Übersetzen und Dolmetschen der MSLU.

I. Gussejnowa ist Autorin von zwei Monografien, drei Lehrwerken sowie mehr als 80 wissenschaftlichen Publikationen im In- und Ausland. Sie leitet erfolgreich 4 internationale wissenschaftliche und wissenschaftlich-praktischen Projekte. Das Thema der wissenschaftlichen Arbeiten - Linguistik.

I. Gussejnowa wirkt auch in drei Dissertationsräten mit.

Doktorin der philologischen Wissenschaften, Dozentin. 


Tätigkeitsbereiche

Prorektorin für Wissenschaft und Jugendpolitik plant, organisiert und koordiniert die Arbeit der Universität in folgenden Bereichen:

1) Entwicklung und Umsetzung der grundlegenden Ausbildungsprogramme der Hochschulbildung - Programme für die Ausbildung von wissenschaftlichem und pädagogischem Personal;

2) Vorbereitung auf die Lizenzierung und Akkreditierung von Programmen für die Ausbildung des Lehrpersonals in der Aspirantur;

3) Regelung der Tätigkeit von der Aufnahmekommission an der MSLU;

4) wissenschaftliche Arbeit von Fakultäten, Instituten und Lehrstühlen;

5) wissenschaftliche Forschungsaktivitäten von Dozenten, Studierenden und Doktoranden;

6) Kontrolle der Ergebnisse von Forschungsaktivitäten;

7) Verlagstätigkeit der Universität;

8) intellektuelle Wettkämpfe (einschließlich Olympiaden, Wettbewerbe usw.);

9) Jugendpolitik.

Koordiniert:

- wissenschaftliche Forschungsaktivitäten der Universität;

- Institute und Fakultäten auf dem Gebiet der wissenschaftlichen Tätigkeit;

- Postgraduiertenstudium;

- Dissertationsräte;

- Attestationskommission;

- Informations- und Bibliothekszentrum (IBZ);

- Redaktions- und Verlagszentrum "REMA";

- Wissenschaftlich-Technischer Rat;

- studentische wissenschaftliche Gesellschaften.

Wissenschaftliche Betreuung der Studierenden an:

- Maurice Thorez Institut für Fremdsprachen;

- Fakultät für Übersetzen und Dolmetschen;

- Institut für Internationale Bildungsprogramme.

Larissa A. Petrutschak

Prorektorin
für Bildungstätigkeit

Kurze Biografie

L. Petrutschak wurde 1965 geboren. 

Sie hat zwei Hochschulabschlüsse: einen juristischen und einen pädagogischen. Doktorin der Rechtswissenschaften, Dozentin (Fachrichtung 12.00.01). Wissenschaftlicher Bereich: Rechtskultur des modernen Russlands und juristische Ausbildung. 

L. Petrutschak hat über 60 wissenschaftliche und pädagogisch-methodische Publikationen, darunter 3 Monographien. Unterrichtet Theorie von Staat und Recht, Rechtswesen.

Die gesamte Berufserfahrung beträgt 31 Jahre, inkl. wissenschaftliche und pädagogische Erfahrung von 20 Jahren. L. Petrutschak verfügt über langjährige Erfahrung in der Verwaltungsarbeit an Hochschulen als Dekanin der Fakultät, Leiterin der Bildungsabteilung, Prorektorin für akademische und pädagogische Arbeit.

Berufliche Interessen: das gesamte Spektrum von methodischer Arbeit der Bildungseinrichtungen, einschließlich aller Bildungsebenen.

L. Petrutschak ist Mitglied der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, sie bekleidet auch mehrere hohe Posten im Bildungsbereich des Staates. 


Tätigkeitsbereiche

Prorektorin für Bildungstätigkeit plant, organisiert und koordiniert die Arbeit der Universität in folgenden Bereichen:

1) Entwicklung und Umsetzung der Ausbildungsprogramme (Bachelor-, Meisterstudiengänge, Diplom-Abschluss).

2) Lizenzierung und Akkreditierung der ganzen Universität sowie einzelner Bildungsprogramme.

3) Regelung der Tätigkeit von der Aufnahmekommission an der MSLU;

4) Registrierung des Studentenkontingents, Registrierung und Ausstellung von Dokumenten zur Hochschulbildung.

5) Methodische Arbeiten zur qualitativen Umsetzung von Bildungsprogrammen im Hochschulbereich (Bachelor-, Meisterstudiengänge, Diplom-Abschluss).

6) Pädagogische und pädagogisch-methodische Arbeit von Fakultäten, Instituten, Dozenten, Studierenden, Doktoranden.

Koordiniert:

- pädagogisch-methodisches Amt;

- Fakultäten und Institute der Universität;

- Fakultätsübergreifende Lehrstühle;

- Aufnahmekommission der Universität.

Wissenschaftliche Betreuung der Studierenden an:

- Institut für humanistische und angewandte Wissenschaften;

- Institut für Internationales Recht und Justiz

Anatoli W. Zaregorodzew

Prorektor für Entwicklung
und Informatisierung

Kurze Biografie

A. Zaregorodzew wurde 1971 in Kaliningrad, Moskauer Gebiet, geboren.

1995 absolvierte er mit Auszeichnung die Staatliche Technische Universität Moskau «N. E. Bauman».

2004 verteidigte er seine Habilitationsarbeit. 2010 erhielt er den akademischen Titel Professor.

A. Zaregorodzew ist ein akkreditierter Experte des wissenschaftlichen und technischen Bereichs des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation sowie ein akkreditierter Experte des Föderalen Dienstes für Aufsicht in Bildung und Wissenschaft des Ministeriums für Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation. Mitglied der Prokhorov-Akademie für Ingenieurwissenschaften (2005), hat staatliche Auszeichnungen.

Die Ergebnisse seiner wissenschaftlich-praktischen und pädagogisch-methodischen Tätigkeit spiegeln sich in mehr als 250 Publikationen, darunter 21 Monographien zur Lösung der vorrangigen Probleme der wissenschaftlichen Forschung im Bereich der Gewährleistung der Informationssicherheit der Russischen Föderation.

Seine allgemeine pädagogische Berufserfahrung übersteigt 20 Jahre. Er bildete mehr als 250 Fachleute aus, übte wissenschaftliche Betreuung von 6 Promotionsschreiben und 2 Habilitationsarbeiten aus. Bereich der wissenschaftlichen Interessen: Informationssicherheit von Objekten und Systemen, Information und analytische Sicherheitssysteme, moderne Informationstechnologien, Untersuchung von Verbrechen im Bereich der Hochtechnologien.

Ab 2016 wirkte er als Dekan der Fakultät für Internationale Informationssicherheit an der MSLU.


Tätigkeitsbereiche

Prorektor für Entwicklung und Informatisierung plant, organisiert und koordiniert die Arbeit  der Universität in folgenden Bereichen:

1) Informatisierung der Hauptaktivitäten der Universität, Entwicklung der elektronischen Informationsumgebung in den Bereichen Wissenschaft, Bildung und Management der Universität;

2) Einsatz moderner Bildungstechnologien auf allen Bildungsebenen;

3) Datenverwaltung: Überwachung der Effizienz der MSLU und Vorbereitung anderer obligatorischer Berichte;

4) Realisierung des Projekts «Fördernder Arbeitsvertrag»;

5) Barrierefreiheit für Studierende;

6) Kontrolle der Einhaltung der rechtlichen Anforderungen: Allgemeinbildung, Hochschul- und Weiterbildung;

7) Aufrechterhaltung der qualitativen Umsetzung von allgemeinen Bildungsprogrammen und Weiterbildung.

Koordiniert:

- Informations- und Analysezentrum (IAZ);

- Zentrum für Unterstützung der barrierefreien Bildung;

- Zentrum für Beschäftigung, Berufsberatung und Anpassung von Studierenden;

- Zentrum für die Überwachung der Effizienz der Universität;

- Ausschreibungsausschuss.

Wissenschaftliche Betreuung der Studierenden an:

- Institut für Informationswissenschaften;

- Institut für internationale Beziehungen und sozialpolitische Wissenschaften.

ford.niko.ua

запчасти форд