Maurice Thorez Institut für Fremdsprachen / Moskauer Staatliche Linguistische Universität

17 Ноября 2017

Am 15. und 16. November wurde auf der Grundlage der Moskauer Staatlichen Linguistischen Universität ein internationaler Workshop zum Thema „Realisierung der Projekte zur Harmonisierung der internationalen Beziehungen im russischen soziokulturellen Raum“ durchgeführt.

Das Seminar wurde von der stellvertretenden Rektorin der MSLU, Präsidentin des Organisationskomitees Irina A. Krajewa und dem Direktor des Informationszentrums der Vereinten Nationen in Moskau Wladimir W. Kuznetsow eröffnet. Teilnehmer und Gäste des Seminars waren sich einig, dass solche Projekte, die sich Förderung der harmonischen und toleranten Verhältnisse im russischen multikulturellen Raum zum Ziel setzen, im Mittelpunkt der Tätigkeit von Fachleuten auf dem Gebiet von Bildung, Kultur und Ethnographie stehen sollen.

Die Sitzungen wurden interkulturellen Beziehungen unter heutigen geopolitischen Bedingungen, multikulturellem Dialog, Sprachvermittlung und interkultureller Kommunikation gewidmet.

Während der wissenschaftlichen Sitzungen präsentierten Dozenten und Professoren des MSLU, Vertreter der Partnerorganisationen der GUS-Staaten, Leiter des Sprach- und Kulturzentren der MSLU ihre Vorträge.

Im Rahmen der Arbeit wurden solche Themen wie Informationsraum der GUS-Staaten, Mehrsprachigkeit und Multikulturalismus in Russland, die Aufgabe der modernen sprachwissenschaftlichen Ausbildung und der literarischen Übersetzung als Mittel der Harmonisierung von interethnischen Beziehungen diskutiert.